BIPOLAR - HAPPY

Die Selbsthilfegruppe BI-HAPPY wurde im Juni 2007 von Teilnehmern einer psychoedukativen Studie am Wiener AKH – anhand welcher verschiedene Behandlungsmethoden der bipolaren Störung untersucht werden sollten – gegründet, um auch weiterhin gemeinsam aktiv an ihrer Gesundheit zu arbeiten.

 

Unser Ziel ist es, auch anderen Betroffenen (sowie Angehörigen) im Wiener Raum die Möglichkeit zu bieten, in einem geschützten Rahmen mit Gleichgesinnten über Probleme im Umgang mit der Erkrankung zu diskutieren bzw. diese gemeinsam zu bewältigen, wobei auch die Förderung von sozialen Kontakten innerhalb und außerhalb der Gruppe von Bedeutung ist.

 

**********

InteressentInnen an der

"SHG BI-Happy LINZ" wenden sich bitte direkt an:

 

Tel-Nr.: 0676 / 46 48 082 (von 15:00 bis 18:00 Uhr)

 

**********

Unsere Buchempfehlung:

 

Stephanie Ehrmann

Tabu Bipolar

ISBN 978-3-200-04865-2

Flexibler Einband, 180 Seiten, Preis: € 14,30

Zu bestellen bei Fr. Stephanie Ehrmann persönlich!

Telefonisch oder per E-Mail.

Kontaktdaten: Siehe Menüpunkt "Treffen / Kontakt"

 

**********

 

Unsere Gruppentätigkeit wird unterstützt durch:

 

• Selbsthilfeunterstützungsstelle der Wiener Gesundheitsförderung: WiG SUS

 

  • Wer?

    Wir sind eine Gruppe Betroffener und nicht als Verein gegründet.

  • Was?

    Es geht um die Selbsthilfe bei BIPOLARER STÖRUNG - ehemals als manisch-depressives Krankheitsgeschehen (MDK) bezeichnet.

     

    S. Menüpunkt: "Krankheitsbild"

  • Wann und wo?

    Wir treffen uns alle zwei Wochen im 15. Wiener Gemeindebezirk.

     

    S. Menüpunkt

    "Treffen / Kontakt"

  • Warum?

    Wir wollen Betroffenen in aller nur möglichen Weise helfen.

     

    Wir setzen uns auch für die Enttabuisierung und Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen ein.